HUGO

CONTAINER

BERLIN​

Wann und wo immer Sie kurzfristig oder langfristig Unterstützung brauchen – wir sind Ihr Ansprechpartner für
Containerdienstleistungen aller Art. Bei Bedarf sind wir Innerhalb von 24 Stunden vor Ort. 

Styropor / Kunststoffe aus Bau- und Abbruchabfälle – AVV Schlüssel: 170203

In jedem Garten und Park fallen jährlich Gartenabfälle an, die durch Pflege und Rückschnitt verursacht werden. Je nach Größe des Gartens passen die Gartenabfälle nicht mehr in den Kompost und für öffentliche Grünflächen ist die Kompostierung vor Ort nicht vorgesehen. Besonders im Frühjahr und Herbst, wenn der Rückschnitt anfällt, sowie im Sommer der Rasenschnitt, übersteigen die Gartenabfälle schnell die Möglichkeit der eigenen Verwertung.

HUGO Containerservice hat die Lösung für Sie. Mieten Sie Container für Ihren Gartenabfall und lassen Sie große Mengen Gartenabfälle ganz unkompliziert entsorgen. Sie können bei uns Container für Gartenabfälle in verschiedenen Größen für Privathaushalte, Garten- und Landschaftsbaubetriebe und öffentliche Grünflächen mieten. Wir entsorgen schnell und zuverlässig Ihre Gartenabfälle und führen diese der korrekten Wiederverwertung oder Entsorgung zu.

Gerne stellen wir Ihnen unsere Leistungen als Containerservice näher vor und erklären kurz, welche Abfälle unter Gartenabfälle entsorgt werden können und welche Abfälle nicht dazugehören und zum Beispiel im Bereich Erdaushub entsorgt werden müssen.

Styropor Container Berlin

WIE WIRD STYROPOR / KUNSTSTOFFE DEFINIERT?​

Polystyrène-01

Kunststoffe sind ein beliebtes Material in der Industrie.
Sie sind flexibel in Ihrer Eigenschaft und in Farbe und Konsistenz. Diese werden aufgrund der zur Fertigung benötigten Erdölmenge häufig recycelt, um die Ressourcen zu schonen.
Darüber hinaus sind die entstehenden Plastikabfälle schädlich für Tiere und Pflanzen.

WAS GEHÖRT NICHT IN DEN STYROPOR / KUNSTSTOFFE CONTAINER BERLIN? ​

  • Die Voraussetzung für die Kategorisierung als Styropor vom Bau mit der AVV-Nummer 170203 ist, dass der Abfall beim Bau oder bei Abbrucharbeiten (inkl. Aushub von verunreinigten Standorten) entstanden ist und der Abfall muss aus Kunststoffen besteht.
  • Um eine Wiederverwertung sicher zu stellen, ist die getrennt Entsorgung von Um die Wiederverwertung von Kunststoffen sicherzustellen, ist die getrennte Entsorgung von Kunststoffen und anderen Abfällen wichtig
  • Das Styropor muss frei von HBCD sein und darf keine weiteren Schadstoffe enthalten. Styropor fällt beispielsweise bei Fassadensanierungen so wie in Verpackungsabfällen an.
0
zufriedene Kunden
0
Mitarbeiter
0
Container
0 M3
Schutt jährlich